“Es ist das gute Gefühl, das über die Akzeptanz entscheidet. Und dieses kann man gestalten.“